Skip to main content

Gastroback Design Espresso Pro Espressomaschine (42709) im Test

184,98 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Oktober 2018 18:26
Hersteller
Typ
Pads
Abnehmbarer Wassertank
FunktionsumfangGering
Preis-Leistung
Materialien
Wassertank1500ml
Gewicht5.5Kg
Pumpendruck15bar

Die perfekte Siebträgermaschine für den Einstieg?

Die Gastroback Design Espresso Pro ist eine der neuesten Maschinen im Bereich der Einsteiger Siebträgermaschinen. Sie ist erst Ende 2017 auf dem Markt erschienen und erfreut sich seither sehr großer Beliebtheit. Da Gastroback normalerweise eher im höherklassigen Preissegment vertreten ist, wollten wir die Maschine unbedingt selber testen, um zu schauen, ob die Maschine hält was sie verspricht. Aus diesem Grund haben wir die Siebträgermaschine mehrere Wochen benutzt und dabei alle wichtigen Funktionen und Eigenschaften unter die Lupe genommen.

 

Gastroback Design Espresso Pro

 

Im Folgenden finden Sie neben einem ausführlichen Testvideo alle Informationen rund um die Maschine sowie Vor- und Nachteile und einen Überblick über den Funktionsumfang der Maschine.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • Schönes Design
  • Hochwertige Materialien
  • Günstige Einsteigermaschine
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis
  • Leckerer Espresso + guter Milchschaum
  • Einfache Reinigung

Nachteile

  • Geringer Funktionsumfang
  • Bläschen bei Espresso Zubereitung
  • Aufheizzeit der Milchschaumfunktion nicht klar erkennbar

 

Die Gastroback Design Espresso Pro überzeugt vor allem durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis. Die Maschine ist aus hochwertigen Materialien gefertigt, was in dem Preissegment auf keinen Fall selbstverständlich ist. Sie beschränkt sich auf die Kernfunktionen einer Espressomaschine, wodurch sie besonders für Einsteiger eine ausgezeichnete Wahl ist. Wie schon die Optik des Siebträgers vermuten lässt, kann man auch geschmacklich einiges erwarten. Natürlich ist auch dieser Espresso nicht mit dem einer 2000€ Siebträgermaschine zu vergleichen, aber besonders Einsteiger im Bereich der Espressomaschinen werden mit dieser Maschine auf ihre Kosten kommen.

Was für Einsteiger ein Vorteil ist, kann für fortgeschrittene Hobby-Barista ein Nachteil sein: Da sich die Maschine nur auf die beiden Grundfunktionen: „Espressozubereitung und Milchschaum“ konzentriert, wird es schwierig den Espresso bei richtiger Zubereitung noch weiter zu optimieren.

Einen weiteren Minuspunkt bekommt die Maschine für die Bläschenbildung in den ersten paar Sekunden bei der Espressozubereitung. In unserem Gastroback Design Espresso Pro Test hatten wir immer wieder das Problem, dass sich kleine Bläschen direkt am Siebträger gebildet haben. Es kann natürlich sein, dass nur unsere Maschine dieses Problem aufgrund eines kleinen Konstruktionsfehlers mit sich bringt, trotzdem wollten wir dieses Problem nicht unerwähnt lassen.

Technische Daten

Leistung: 1000W

Maße (B x T x H): 240 x 274 x 318mm

Gewicht: 5,1 Kg

Pumpendruck: 15 bar

Heizelement: Thermoblock-Heizsystem

Wassertank: 1 Liter

Lieferumfang im Überblick

Auch der Lieferumfang spielt eine wichtige Rolle im Kaufprozess einer Siebträgermaschine. Je besser und qualitativ hochwertiger er ausfällt, desto mehr Geld können Sie sich beim Kauf von notwendigem Zubehör sparen. Folgende Teile sind im Lieferumfang der Gastroback Design Espresso Pro enthalten:

  • Gastroback Design Espresso Pro Siebträgermaschine
  • Siebträger aus Edelstahl mit Kunststoffgriff
  • Tamper + Kaffeelöffel aus Plastik
  • 2 Siebeinsätze für einfachen & doppelten Espresso
  • 1 Siebeinsatz für E.S.E Pads
  • Milchschaumkännchen aus Edelstahl

Tipps vom Profi

Die Siebeinsätze sind mit einem doppelten Boden ausgestattet. Dieser kleine Trick sorgt dafür, dass ein noch größerer Druck aufgebaut wird und somit die Crema noch besser gelingt. Besonders für Einsteiger kann das eine super Hilfe sein. Wer seinen Espresso allerdings wirklich perfekt genießen möchte, kann die Siebeinsätze gegen richtige Siebe ohne doppelten Boden austauschen.

Auch der mitgelieferte Tamper sollte umgehend durch einem hochwertigeren ersetzt werden. Die Notwendigkeit wird leider für viele erst ersichtlich, wenn sie bereits im Besitz eines vernünftigen Tampers sind. Die Qualität Ihres Espressos wird sich durch diese kleine Maßnahme erheblich verbessern. In diesem ausführlichen Ratgeber finden Sie neben einer Auswahl von hochwertigen Kaffeemehlpressern alles, was Sie rund um das Thema Espresso-Tamper wissen sollten

Erster Eindruck & Design

Vor allem das hochwertige Design macht den Reiz dieser Einsteiger Espressomaschine aus. Durch das Edelstahl-Gehäuse erinnert die Maschine an einen hochwertigen Siebträger und passt somit in jede moderne Küche. Auch die Maße sind perfekt ausgewählt. Die Maschine wirkt nicht zu klein, um als hochwertige Maschine angesehen zu werden. Sie nimmt aber gleichzeitig nicht zu viel Platz in der Küche weg, wie es bei manchen teuren Geräten schnell der Fall ist.

Gastroback Design Espresso Pro Siebträger im Test, wie gut ist er?

Die Maschine macht einen rundum hochwertigen und robusten Eindruck. Auch der Siebträger ist ein wenig robuster und schwerer als der, vergleichbarer Modelle. Er lässt sich sehr leicht einsetzen und wieder abnehmen. Auch die Dampflanze ist komplett aus Edelstahl gefertigt, was man bei anderen Maschinen in dieser Preisklasse nur selten sieht. Das einzige was den ersten Eindruck ein wenig trübt, ist der mitgelieferte Tamper aus Plastik.

 

Funktionen der Gastroback Design Espresso Pro im Test

Wie bereits erwähnt beschränkt sich der Funktionsumfang der Design Espresso Pro nur auf das Zubereiten von Espresso und das Milchaufschäumen mittels der Dampflanze. Beide Funktionen haben wir über mehrere Wochen getestet.

Die Maschine ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Das Hauptbedienelement besteht aus dem Kippschalter in der Mitte der Maschine und den beiden Knöpfen rechts und links daneben. Die „Power-Taste“ auf der linken Seite schaltet die Maschine an und aus. Mit dem Start der Maschine, beginnt gleichzeitig die Aufheizphase für den Espressobezug. Dies kann man dem Blinken der „Power-Taste“ entnehmen. Sobald der Knopf durchgehend leuchtet, ist der Siebträger bereit für den Espresso-Bezug.

Gastroback Design

Mit dem Kippschalter wird der Espresso/Wasserbezug gestartet. Sobald er im Uhrzeigersinn gedreht wird, fließt heißes Wasser aus dem Brühkopf der Maschine. Auch der Wasserdampf für den Milchschaum wird mit dem Kippschalter gestartet. Dafür muss aber zuvor der Knopf auf der rechten Seite des Gerätes für die Milchschaumfunktion gedrückt werden.

Im Folgenden werden wir die Espresso-Funktion und die Milchschaum-Funktion genauer unter die Lupe nehmen und dabei auf alle Vor- und Nachteile detailliert eingehen:

 

Wie gut ist der Espresso?

 

Vorteile

  • Einfache Zubereitung
  • Viel Power
  • Konstante Temperatur
  • Leckerer Espresso

Nachteile

  • Bläschen in den ersten Sekunden
  • Relativ lange Aufheizzeit
  • Wenig Einstellungsmöglichkeiten

Durch Drücken der Powertaste, bereitet die Maschine den Espresso-Bezug automatisch vor. Die Maschine wird auf Betriebstemperatur aufgeheizt, was circa 1-2 Minuten dauern kann. Im Vergleich zu anderen Maschinen dieser Preiskategorie ist diese Zeit relativ lang. Sobald die Taste dauerhaft leuchtet, kann der Espressobezug gestartet werden.

Tipps vom Profi

Zunächst sollten Sie die Tasse durch einen Leerbezug auf die gewünschte Temperatur vorheizen. Dadurch sorgen Sie dafür, dass der Espresso gleichmäßig warm bleibt und auch die Crema länger Bestand hat.

Wenn Sie das Sieb einsetzen und den Bezug starten, werden Sie feststellen, dass die Maschine sehr schnell viel Druck aufbauen kann. Mit der richtigen Zubereitung wird Ihr Espresso schon nach wenigen Sekunden aus dem Siebträger laufen. Unsere Maschine hatte während der ersten paar Sekunden immer leichte Schwierigkeiten, sodass sich am unteren Ende des Siebträgers immer kleine Bläschen gebildet haben. Dies hat dann leider dafür gesorgt, dass der Espresso nicht so schön aussah. Insgesamt ist das Ergebnis dennoch sehr zufriedenstellend.
Espresso aus der Espresso Design Pro

Natürlich war auch die Crema sehr überzeugend, was jedoch auch den doppelwändigen Siebeinsätzen zu verdanken ist. Auch geschmacklich kann sich der Espresso durchaus sehen lassen. Im Vergleich zu anderen Modellen aus dieser Preisklasse steht die Design Espresso Pro seinen Konkurrenten in Nichts nach. Lediglich die Bläschenbildung nach den ersten paar Sekunden der Zubereitung schmälert das tolle Ergebnis dieser Maschine. Natürlich kann es aber auch sein, dass nur unsere Maschine von diesem Problem betroffen ist und es sich lediglich um einen kleinen Verarbeitungsfehler handelt.

Die Milchschaumfunktion im Test

 

Vorteile

  • Hochwertige Edelstahl Düse
  • Wenig Kondenswasser
  • Super Qualität des Milchschaums
  • Schnelle Aufheizzeit

Nachteile

  • Eingeschränkte Bewegungsfreiheit
  • Mit Röhrchen starke Bläschenbildung


Besonders gut hat uns die Milchschaumfunktion der Maschine gefallen. Die hochwertigen Materialien sehen nicht nur gut aus, sondern erfüllen ihren Zweck sehr gut. Wenn Sie feinporigeren Milchschaum bevorzugen, würden wir Ihnen empfehlen das Röhrchen abzunehmen. In unserem Test haben wir festgestellt, dass sich bei der Milchschaumzubereitung mit dem Aufsatz deutlich mehr Bläschen gebildet haben.

Latte Macchiato aus der Gastroback Design Espresso Pro Siebträgermaschine

Besonders gut hat uns die schnelle Aufheizzeit gefallen. Hinzu kam, dass sich im Vergleich zu anderen Maschinen nur sehr wenig Kondenswasser gebildet hat und sich der Milchschaum damit deutlich feiner und besser zubereiten lässt.

Einen kleinen Minuspunkt müssen wir jedoch auch an dieser Stelle verteilen: Die Dampfdüse lässt sich zwar wunderbar in alle Richtungen drehen, leider kann man sie darüber hinaus nicht anders verstellen. Dies hat zur Folge, dass die Bewegungsfreiheit hier sehr eingeschränkt ist und man das Milchkännchen nur schlecht in eine andere Position bringen kann.

Design und Qualität

Mit der Design Espresso Pro setzt Gastroback ein gewaltiges Ausrufezeichen was den Markt der Einsteigermodelle angeht. Bisher hat es noch kein Hersteller geschafft eine derart hochwertige Espressomaschine für so wenig Geld anzubieten. Durch die hochwertigen Materialen und das schöne Design wirkt die Siebträgermaschine auf den ersten Blick wie eine echte Profi-Maschine.

Wassertank an der Gastroback Espresso Pro

Auch wenn die Maschine den Anforderungen einer Profi-Siebträgermaschine leider nicht gerecht werden kann, so bleibt sie trotzdem im niedrigen Preissegment eine der besten Maschinen, die es derzeit auf dem Markt gibt. Alle wichtigen Bauteile sind aus Edelstahl gefertigt und sorgen damit für ein schickes Design und eine super Zubereitung des Espressos.

Die Gastroback Design Espresso Pro im Vergleich zu anderen Modellen

Besonders im Vergleich zu vielen anderen Einsteigermodellen schneidet die neue Gastroback Design Espresso Pro sehr gut ab. Vor allem die hochwertigen Materialen machen hier den entscheidenden Unterschied. Der Espresso und der Milchschaum sind im Vergleich zu anderen Maschinen wie der DeLonghi EC 685 ziemlich auf einem Niveau. Auch der Funktionsumfang ist eher gering. Trotzdem ist sie momentan eine der besten Maschinen für den Einstieg, da sie mit einem hochwertigen Design und einem leckeren Espresso überzeugen kann.

Auch wenn die Maschine auf den ersten Blick wie eine 500€ Espressomaschine wirkt, kann die Design Espresso Pro leider nicht ganz mit der Qualität einer höherpreisigen Maschine mithalten. Im Einsteigerbereich gibt es allerdings nur wenige Maschinen, die mit dieser Qualität mithalten können.

Die Reinigung

Die Reinigung der Design Espresso Pro ist mit wenigen Handgriffen schnell und einfach erledigt. In der sehr übersichtlich gehaltenen Bedienungsanleitung finden Sie eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung zum gründlichen Reinigen der Maschine. Die gründliche Reinigung sollte einmal im Monat erfolgen und beinhaltet das Entkalken der Maschine.

Sie sollten die Maschine jedoch auch nach jeder Benutzung einmal grob Reinigen. Dazu gehört das Abwischen der Dampflanze und das Durchspülen des Brühkopfes. Auch die Ablage und der Auffangbehälter sollten nach wenigen Malen geleert und gesäubert werden. Beides lässt sich sehr einfach abmontieren und mit einem feuchten Lappen sehr schnell reinigen.

Fazit zum großen Design Espresso Pro Test

 

Espressomaschinen TestDie Gastroback Design Espresso Pro überzeugt vor allem durch die hochwertigen Materialien und das professionelle Design. Auch die Qualität der Maschine ist insgesamt sehr gut. Ein paar kleine Minuspunkte sorgen leider dafür, dass die Maschine nicht der Überflieger ist der sie sein könnte. Trotzdem ist die Qualität des Espressos und des Milchschaums sehr überzeugend und hält mindestens mit der Qualität vergleichbarer Maschinen mit. Durch den geringen Funktionsumfang eignet sich die Maschine vor allem für Einsteiger in die Espresso-Welt.

Wir sind nach unserem Test sehr überzeugt von der Maschine und können sie jedem weiterempfehlen, der sich im Bereich der Siebträgermaschinen einleben möchte. Ein geringer Funktionsumfang, mit einer hochwertigen Verarbeitung und einem soliden Espresso-Ergebnis machen diese Maschine zu einer optimalen Starter-Maschine.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


184,98 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Oktober 2018 18:26