Skip to main content

Mini / kleine Kaffeemaschine

Die Personen unter uns, die oft und gerne Kaffee trinken, stehen früher oder später vor der Frage welche denn nun die geeignete Kaffeemaschine für den beruflichen oder privaten Gebrauch ist. Benötigt man wirklich die große Espressomaschine oder reicht nicht auch eine kleine Kaffeemaschine?

Der Markt ist im Bereich der Kaffeemaschinen mit einem sehr vielfältigen Angebot gesegnet. Man kann wählen zwischen groß und klein, High-End oder No-Name, Siebträger-, Filter-, Pad-, Kapselmaschine oder Vollautomaten. Zusätzlich muss man sich für einen geeigneten Hersteller entscheiden und sich über die Funktionen informieren, die für einen von hoher Wichtigkeit sind. Benötigt man einen Milchaufschäumer? Sollte die Maschine zwei Fächer für Kaffee- und Espressobohnen haben? Außerdem stellt sich die Frage, wie viel Platz einem generell für eine Maschine zur Verfügung steht, eventuell spielt auch die Farbe und das Design bei der Kaufentscheidung eine Rolle.

In diesem Artikel möchten wir uns näher sowie speziell mit den verschiedenen Arten kleiner Kaffeemaschinen beschäftigen und die Eigenschaften dieser betrachten. Außerdem werden wir herausstellen für welche Personen sich kleine Kaffeemaschinen eignen sowie die Vor- und Nachteile vergleichen.

Was mach eine Mini Kaffeemaschine aus

Reicht eine kleine Kaffeemaschine?

Reicht eine kleine Kaffeemaschine?

Generell gibt es zu kleinen Kaffeemaschinen zu sagen, dass diese sehr handlich und leicht zu transportieren sind, da sie natürlich nicht sehr groß und schwer sind. Zusätzlich verbrauchen sie sehr wenig Platz und sehen in der Regel besonders schick aus – es wird normalerweise viel Wert auf das Design der Maschinen gelegt. Eine weitere Eigenschaft der kleinen Kaffeemaschine besteht darin, dass diese sehr leicht zu bedienen ist – sie besitzt meist nur wenige Tasten und die Handhabung erklärt sich in der Regel ganz von alleine.

Diese Art von Kaffeemaschinen sind in der Regel geeignet für Filterkaffee, für Kaffeepads oder -kapseln oder, für diejenigen, die eine kleine Besonderheit mögen, für Kaffeebohnen, die direkt von der Maschine gemahlen werden. Kleine Kaffeemaschinen sind durch ihr schlichtes, einfaches Design, sehr leicht zu reinigen und zu pflegen. Auch für den kleinen Geldbeutel findet man bei den kleineren Modellen eine Vielzahl an Angeboten. Es muss also nicht die Highend-Maschine sein, ein günstigeres Modell genügt eventuell auch.

Kleine Kaffeemaschine kaufen

Die Varianten der kleinen Kaffeemaschine

Da es viele unterschiedliche Arten von Kaffeemaschinen im Bereich der kleinen Kaffeemaschinen gibt, sind diese für unterschiedliche Einsatzbereiche geeignet. Oftmals arbeitet man in kleinen Teams oder möchte sich für sein eigenes Büro eine Kaffeemaschine anschaffen, hier empfiehlt sich natürlich keine große Maschine und die Wahl fällt direkt auf ein kleineres Modell. Ein weiterer Grund sich für eine kleine Kaffeemaschine zu entscheiden ist wenig Platz in der eigenen Küche oder man wohnt in einer Wohngemeinschaft und möchte seine Kaffeemaschine im eigenen Zimmer unterbringen, um die Nutzung durch die Mitbewohner zu vermeiden.

Eine kleine Kaffeemaschine macht in diesem Fall Sinn, da sie in der Pflege sehr einfach zu handhaben ist und der Kaffee schnell sowie einfach durchgelaufen ist. Eventuell geht man in seiner Freizeit oft campen oder ist mit dem Wohnmobil/ -wagen auf Reisen und möchte nicht auf seinen morgendlichen Kaffee verzichten, auch hier kann eine kleine Kaffeemaschine kosten-, platzsparend und pflegeleicht eingesetzt werden ohne die Qualität des Kaffees zu beeinflussen.

Nun da wir näher auf die verschiedenen Einsatzbereiche kleiner Kaffeemaschinen eingegangen sind, können die verschiedenen Varianten der Maschinen betrachtet werden. Wie zu Beginn geschrieben, gibt es viele verschiedene Varianten und je nach Bedarf wählt man die für sich richtige aus.

Die Filterkaffeemaschine

Der Klassiker unter den kleinen Kaffeemaschinen ist die Filterkaffeemaschine, sicherlich besitzt fast jeder Haushalt ein solches Gerät. Da die Filterkaffeemaschine ausschließlich schwarzen Kaffee brüht, eignet sie sich nicht um verschiedene Kaffeevarianten zu kreieren. Allerdings eignet sie sich bestens, um eine größere Anzahl an Tassen zu brühen und nimmt dabei gleichzeitig sehr wenig Platz ein. Außerdem ist sie einfach zu handhaben und zu reinigen. Für Personen, die es einfach und ohne großen Schnickschnack mögen, ist die Filterkaffeemaschine genau das Richtige. Außerdem ist sie gut für Büros geeignet, da viele Tassen gebrüht werden und sie einfach in der Pflege ist.

Die Kapsel-Kaffeemaschine

Kapsel-Kaffeemaschinen bieten alles, was das Kaffeeherz höher schlagen lässt. Man kann mit ihnen jede erdenkliche Kaffeevariation kreieren, da bereits vorportionierte Kapseln zur Zubereitung eingekauft werden. Hier gibt es mittlerweile alle erdenklichen Geschmacksrichtungen und sogar für Teeliebhaber gibt es Sortimente. Kapsel-Kaffeemaschinen sind sehr einfach in der Handhabung und in der Pflege. Man setzt eine Kapsel ein, drückt einen Knopf und schon wird der gewünschte Kaffee zubereitet. Da die Ausbringungsmenge der Maschinen meist auf eine Tasse beschränkt ist, eignen sich diese mehr für kleine Haushalte und durch die, meist, hohen Kosten der Kapseln für Personen, die eher selten Kaffee trinken. Wer dazu noch Wert auf ein schönes Design legt, ist mit einer Kapselmaschine bestens bedient.

Die Kaffee-Padmaschine

Von der Funktionsweise ähnelt die Kaffee-Padmaschine sehr der Kapselmaschine, sie ist einfach in Handhabung und Pflege. Der Unterschied besteht darin, dass der Kaffee hier in Pads und nicht in (Aluminium-)Kapseln portioniert ist. Wer, wie bei der Kapsel-Kaffeemaschine, wert auf Variantenreichtum und Einfachheit legt, ist mit einer Kaffee-Padmaschine bestens ausgestattet.

Vor- und Nachteile kleiner Kaffeemaschinen

Sicherlich konnte man aus dem bisherigen Text die wichtigsten Vor- und Nachteile kleiner Kaffeemaschinen herausarbeiten. Allerdings möchten wir diese nochmals hervorheben.

Die Vorteile von kleinen Kaffeemaschinen, bestehen im geringen Platzbedarf, sind also für Büros, Haushalte und auf Reisen gleichermaßen geeignet. Hinzu kommen die günstigen Anschaffungskosten und das, in der Regel, moderne Design. Außerdem bieten alle Maschinen, außer der Filterkaffeemaschine, einen großen Variantenreichtum. Hinzu kommen die einfache Bedienung und Pflege der Maschinen.

Als Nachteile muss man sicherlich benennen, dass kleine Kaffeemaschinen nicht für die Ausbringung großer Mengen an Kaffee geeignet sind (ausgenommen der Filterkaffeemaschine). Außerdem sollte man bei der Kaufentscheidung beachten, dass vor allem Pad- und Kapselmaschinen durch die Verpackung des Pulvers sehr viel Müll produzieren und bei einem sehr hohen Kaffeekonsum den Verbrauch von Verpackungsmaterial negativ beeinflussen, zusätzlich ist der Kauf von Pads und Kapseln teurer, als der Kauf von Bohnen oder Kaffeepulver.

Fazit zu Mini Kaffeemaschinen

Abschließend kann man sagen, dass sicherlich für jeden Kaffeetrinker die richtige Maschine auf dem Markt der kleinen Kaffeemaschinen zu finden ist. Es muss nicht immer die große Siebträgermaschine oder der Kaffeevollautomat sein, um perfekten Kaffeegenuss zu erleben, auch kleine Maschinen bieten einen großen Variantenreichtum und man kann für jeden Einsatz das richtige Gerät finden, wenn man sich im Vorhinein darüber klar wird, welche Funktionen einen von großer Bedeutung sind.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *