Skip to main content

Kaffeemühle Graef CM 800 im Test

(4 / 5 bei 248 Stimmen)

129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Oktober 2018 21:15
Hersteller
Typ

Unser Test In Kürze

Unser Graef CM 800 Test hat gezeigt, dass es sich bei dem Gerät um eine solide Kaffeemühle im mittleren Preissegment handelt. Sie lässt sich hervorragend mit vielen verschiedenen Siebträgern kombinieren, da die meisten Espressomaschinen ohne Mühle ausgeliefert werden. Die Mühle spielt neben der eigentlichen Espressomaschine aber eine entscheidende Rolle, weshalb man hier auf keinen Fall am falschen Ende sparen sollte. In dieser Preisklasse zählt die CM 800 zu Recht zu einer der besten Mühlen auf dem Markt.

Die CM 800 verfügt über ein hochwertiges Kegelmahlwerk, mit welchem man die frischen Kaffeebohnen voll automatisch mahlen kann. Der Grad des Mahlens lässt sich dabei sehr genau einstellen und ermöglicht es einem, auch kleinere Unterschiede im Kaffee herauszuarbeiten.


Gesamtbewertung

91.67%

"Die beste Kaffeemühle"

Mahl-Ergebnis
90%
Sehr gut
Optik
90%
Schlicht und elegant
Preis-Leistung
95%
Sehr gut

Graef CM 800 Kaffeemühle im Test

Auch vor unserem Graef CM 800 Test stand fest: Sie ist nicht nur eine sehr beliebte Kaffeemühle für Einsteiger– auch fortgeschrittene Hobbybarista greifen gerne auf dieses Gerät zurück. Da sie besonders gut für Siebträger geeignet ist und immer wieder sehr gute Kundenbewertungen erhält, wollten wir uns selbst ein Bild von der Maschine machen. Dabei möchten wir Ihnen in diesem Testbericht einen kurzen Überklick über die Funktionen geben, um Ihnen anschließend unsere Testergebnisse der Mahlgrad- und Mengeneinstellungen vorzustellen. Danach werden wir kurz auf die Vor- und Nachteile der Maschine eingehen und Ihnen einen abschließenden Überblick in unserem Fazit geben.

Technische Daten 

  • Leistung: 128 Watt; 230V
  • Maße (H x B x T): 397mm x 135mm x 230mm
  • Gewicht: 2,6 kg
  • Mahlwerk: Kegelmahlwerk
  • Anwendungsbereich: alles von Espresso bis French Press

 

Die Funktionen im Graef CM 800 Test

Espressomühle Graef CM 800 TestDie CM 800 Kaffeemühle ist mit einem klassischen Kegelmahlwerk ausgestattet. Dies erlaubt einer sehr gleichmäßige und individuelle Mahlung. Man kann zwischen 40 verschiedenen Mahlgradeinstellungen wählen und die Maschine zusätzlich im Inneren feinjustieren. Beide Funktionen werden wir im weiteren Verlauf näher betrachten. An der rechten Seite der Mühle befindet sich der Ein- und Ausschalter. Zusätzlich kann man den Schalter auf die sogenannte Auto-Einstellung legen. Dies ermöglicht eine individuelle Mengeneinstellung mit dem Siebträger. Dieser muss nur noch gegen das Plättchen an der Vorderseite gedrückt werden und schon mahlt die Mühle frischen Kaffee direkt in den Siebträger. Wahrscheinlich braucht es hier jedoch ein wenig Zeit und Erfahrung, um die richtige Menge für den perfekten Espresso abschätzen zu können. Bei teureren Geräten lässt sich die Menge zum Teil aufs Gramm genau eingeben. Für den Anfang reicht diese Mengendosierung jedoch vollkommen aus. Damit der Siebträger nicht wegrutscht, sind im Lieferumfang zwei SIebträgerhalter für 60mm und 70mm Durchmesser enthalten.

Lieferumfang und Bestandteile der CM 800 Kaffeemühle

  • Graef CM 800 Kaffeemühle mit Bedienungsanleitung
  • Bohnenbehälter
  • Abklopfmatte
  • 2 Siebträgerhalter
  • Kaffeemehlbehälter
  • Reinigungsbürste

Graef CM 800 Kaffeemühle TestIm Lieferumfang enthalten ist ein Bohnenbehälter welcher ein Fassungsvermögen von ca. 350 Gramm Kaffeebohnen hat. Er besitzt einen passenden Deckel, der das Aroma der Bohnen im Auffangbehälter halten soll. Am unteren Ende des Behälters befindet sich ein Plastik-Hebel. Dieser hält die Kaffeebohnen im Bohnenbehälter sodass man ihn auch mit Bohnen gefüllt abmontieren kann. Löst man die Klappe, fällt das gemahlene Pulver wie gewohnt durch die Öffnung aus der Mühle.

Der mitgelieferte Auffangbehälter besteht auch aus Plastik und erfüllt seinen Zweck, falls man das Kaffeemehl nicht direkt in den Siebträger mahlen will. Hinzu kommen zwei verschiedene Siebträgerhalter, welche sich ganz einfach anbringen lassen. Außerdem befindet sich noch eine Gummimatte im Paket, die dafür sorgt, dass die Kaffeepulver-Reste, die neben den Siebträger fallen, leichter beseitigt werden können. Zum Schluss liefert Graef zu der Mühle noch eine kleine Bürste für eine einfache Reinigung mit. Insgesamt sind im Lieferumfang alle Materialien für eine einwandfreie Nutzung enthalten und wir haben im Graef CM 800 Test nichts vermisst.

Im nächsten Schritt schauen wir uns die Mahlgradeinstellungen genauer an.

Wie gut ist die Mahlgradeinstellung der Graef CM 800 wirklich?

Wie bereits erwähnt, ist das Herzstück der Mühle ein individuell einstellbares Kegelmahlwerk. Dieses sorgt für eine sehr gleichmäßige Mahlung und ist einem Scheibenmahlwerk durch die geringere Hitzeentwicklung in der Regel vorzuziehen. Wir haben unsere Bohnen (wie im folgenden Bild zu sehen ist) einmal mit der feinsten und einmal mit der gröbsten Einstellung gemahlen. Wir hoffen die Ergebnisse sind trotz der geringen Qualität gut erkennbar. Dabei ist zu erwähnen, dass wir die Feineinstellung der Mühle unberücksichtigt gelassen haben. Wir sind von der Qualität der einzelnen Einstellungen sehr überzeugt. 40 verschiedene Mahlgrad- Einstellungen sind in diesem Preissegment auch nicht unbedingt selbstverständlich und somit fällt unser Graef CM 800 Test für die Mahlgradeinstellungen definitiv positiv aus. Besonders für Einsteiger sind die unterschiedlichen Einstellungen völlig ausreichend und das Mahlergebnis ist sehr gleichmäßig und solide.

Mahlgrad der CM 800 Kaffeemühle

 

Die Feineinstelllung

Neben der groben Einstellung, lässt sich die Maschine im Inneren über ein Gewinde feinjustieren. Auch wenn es etwas paradox klingt muss die Feineinstellung vor der groben Mahlgrad-Einstellung vorgenommen werden. Dazu muss die Maschine erstmal auseinander gebaut werden. Die obere Seite des Kegelmahlwerks wird herausgenommen und die kleinen Schrauben an der Vorder- und Rückseite werden im nächsten Schritt abgeschraubt. Anschließend lässt sich der obere Teil des Mahlwerks drehen. Um die Maschine feiner einzustellen, müssen Sie den oberen Teil (maximal 2 Schritte) im Uhrzeigersinn drehen. Genau andersherum, um die Maschine etwas gröber einzustellen. Im letzten Schritt können nun die Schrauben wieder eingeschraubt – und das Mahlwerk in die Mühle eingesetzt werden. Nach unserem CM 800 Test würden wir Ihnen empfehlen die Maschine erst einmal in ihrer ursprünglichen Einstellung zu lassen und nur im “Notfall” die Feineinstellung nachzuziehen. In der Regel sollte die grobe Einstellung vollkommen ausreichend sein.

Mengeneinstellung der Graef CM 800 Kaffeemühle

Funktionen der Graef KaffeemühleIm Gegensatz zu einigen anderen Kaffeemühlen besitzt die CM 800 keine einstellbaren Mengendosierungen. Das heißt, dass jeder Mahlvorgang individuell abgeschätzt werden muss. Das kann besonders für Einsteiger ohne lange Erfahrung ein kleiner Nachteil sein. Besonders am Anfang empfehlen wir, die Parameter der Espresso- Zubereitung konstant zu halten um die Ergebnisse immer weiter zu optimieren. Da die Mühle keine konstanten Mengeneinstellungen gewährt, empfehlen wir die Kaffeemenge am Anfang zu wiegen. Nach einiger Zeit hat man dann den Dreh raus und kann fast blind die richtige Kaffeemenge abschätzen.

Was wir sehr positiv sehen, ist die individuelle Auto- Funktion. Sie ermöglicht das Mahlen direkt in den Siebträger ohne dabei viel zu “kleckern”. Insgesamt fällt unser Graef CM 800 Test an dieser Stelle ein wenig negativer aus, da die Kaffeemühle hauptsächlich von Einsteigern gekauft wird, die Mengendosierung der Maschine aber nicht sehr einsteigerfreundlich ist. Doch schon nach ein paar Tagen sollte jeder den Dreh raus haben, sodass die individuelle  Mengeneinstellung nur wenig ins Gewicht fällt.

Reinigung der Graef CM 800 Kaffeemühle

Die Reinigung der Kaffeemühle sollte man nie unterschätzen, wenn man langfristig gleichbleibend und gut schmeckenden Espresso genießen möchte. Da sich viele Kaffeereste in der Mühle verfangen können, ist eine regelmäßige Reinigung unabdingbar. Eine grobe Reinigung der Mühle ist auch ohne viel Aufwand und großes Werkzeug einfach zu bewerkstelligen. Ein besonderer Vorteil der Graef CM 800 Kaffeemühle ist die Tatsache, dass sich der Mahlkranz ganz leicht abmontieren und damit einfach reinigen lässt. Hier kann man gut mit der Bürste arbeiten, um die groben Rückstände zu entfernen. Da sich im Totraum der Maschine besonders viel Kaffeemehl anhäuft, empfiehlt es sich hin und wieder die kompletter Maschine auseinander zu bauen um diese gründlich zu reinigen. Hier ist Vorsicht geboten da die Mahlscheiben sehr scharfkantig sind- bitte vorher die Maschine vom Stromkreislauf trennen! Insgesamt fällt unser Testurteil für die Reinigung sehr gut aus. Mit wenigen Handgriffen hat man die meisten Rückstände beseitigt und auch die weiterführende Reinigung stellt keine größeren Probleme dar.

Vor- und Nachteile im Graef CM 800 Kaffeemühlen Test

Wir haben uns einige Kritikpunkte aus den Amazon- Kundenrezensionen herausgenommen und möchten diese in unseren Vor- und Nachteilen aufnehmen. Einige der dort beschrieben Probleme konnten wir in unserem Test bestätigen andere möchten wir jedoch mit ein paar Tipps für die Benutzung wiederlegen.

Die Vorteile

Fazit CM 800 Graef KaffeemühleKommen wir zunächst zu den Vorteilen der Maschine. Betont wird immer wieder das sehr gute Preis- Leistungsverhältnis der Maschine. Nach unserem Graef CM 800 Kaffeemühlen Test können wir dem nur zustimmen. Die Mahlgradeinstellungen sind leicht und individuell einstellbar und liefern tolle Ergebnisse. Sie mahlt sehr gleichmäßig und alle Einstellungen haben ihren Sinn. In diesem Preissegment ist das keineswegs selbstverständlich. Durch die zusätzlichen Feineinstellungen der Maschine sollte der Mahlgrad auch mit höherpreisigen Mühlen locker mithalten können. Auch die Optik der Mühle hat uns sehr gut gefallen– sie passt wunderbar in jede Küche uns zu jeder Siebträgermaschine. Die Auto-Funktion der Maschine, wodurch man das Kaffeemehl direkt in den Siebträger mahlen kann, funktioniert super und erspart lästiges umfüllen mit einem Löffel. Auch dafür gibt es einen Pluspunkt. Die Maschine ist insgesamt sehr bedienerfreundlich konzipiert. Lediglich die Bedienungsanleitung ist etwas umständlich geschrieben und bedarf etwas Nachbereitung vor dem Gebrauch.

Vor allem für die Feineinstellung der Maschine empfehlen wir Ihnen sich das Video von Graef zu diesem Thema anzuschauen. Aus der Bedienungsanleitung wird die Einstellung nicht direkt ersichtlich. Dies kann viel Frustration und vielleicht auch Zeit sparen 😉

Die Nachteile

Graef Espressomühle im TestAm meisten wird der Todraum der Maschine kritisiert. Diesen Kritikpunkt können wir sehr gut nachvollziehen. Schon nach der ersten Benutzung fällt nach dem Mahlvorgang immer wieder Kaffeemehl aus der Mühle. Nach etwas Klopfen und Rütteln fiel immer mehr Pulver aus der Mühle – hier hat der Graef CM 800 Test auf jeden Fall noch deutliches Verbesserungspotential aufgezeigt. Ein weiterer Kritikpunkt den man bei den Kundenbewertungen finden konnte, war die Lautstärke der Maschine. Natürlich macht die Maschine Geräusche und ist laut. Jedoch ist das für eine elektrische Kaffeemühle ganz normal. Darauf sollte man sich vor dem Kauf einstellen. Die CM 800 war in unserem Test keineswegs auffallend laut. Insgesamt überwiegen die positiven Aspekte der Maschine und das sehr gute Mahlergebnis macht sie zu einer absoluten Kaufempfehlung.

 

Das Fazit

In unserem “Graef CM 800 Kaffeemühlen Test” hat die Maschine sehr gut abgeschnitten. Sie überzeugt durch ihr außergewöhnlich gutes Preis- Leistungsverhältnis, welches vor allem dem guten Mahlergebnis geschuldet ist. Die Maschine eignet sich nicht nur für Anfänger- auch Fortgeschrittene werden feststellen, dass die Maschine sehr gute Ergebnisse produziert. Lediglich der große “Todraum” und die etwas aufwändigere Reinigung sind kleine Minuspunkte in einem insgesamt sehr positiv ausfallenden Test. Wir können die Maschine nur weiterempfehlen und schließen uns den sehr guten Kundenrezensionen dieser Maschine an. Unser Graef CM 800 Test fällt weitgehend positiv aus!

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. Oktober 2018 21:15