Skip to main content

13. Für wen sind Siebträger-Espressomaschinen geeignet?

Zeit für KaffeeWer darüber nachdenkt sich eine Siebträger-Espressomaschine zu kaufen, der sollte sich im Klaren darüber sein, dass solche Maschinen aufwendiger zu bedienen sind als normale Kaffeemaschinen. Zu jeder Tasse gehört ein eigener Prozess der Zubereitung aber auch der Reinigung im Anschluss des Brühens. Sie können also maximal zwei Espresso zur gleichen Zeit zubereiten, indem sie einen großen Siebträger für einen doppelten Espresso-Shot verwenden.

Eine Siebträgermaschine lässt sich dementsprechend besonders gut an entspannten Tagen am Wochenende zum Beispiel einsetzen, an denen man der Zubereitung genügend Zeit widmen kann.

Um die Thematik ein wenig zusammenzufassen, hier ein paar Eigenschaften, die sie auf jeden Fall mitbringen sollten:

1. Kaffee-Liebhaber

Grundvoraussetzung für eine Siebträgermaschine sollte sein, dass man ein wirklicher Kaffee-Liebhaber ist und Kaffee nicht einfach nur als einen Wachmacher, sondern als einen echten Genuss und etwas Besonderes ansieht. Dies ist besonders wichtig, da die Benutzung einer Siebträgermaschine mit mehr Aufwand verbunden ist, und man darauf auch Lust haben sollte.

2. Geduld

Bei einer Siebträger-Espressomaschine müssen sie bereit dazu sein, genügend Zeit für Zubereitung und Reinigung aufzuwenden. Das bedeutet nicht, dass die Zubereitung eines Espresso jedes Mal übermäßig lange dauert, oder, dass die Maschine nach jedem Mal grundgereinigt werden muss, aber etwas mehr Zeit als bei einer normalen Kaffeemaschine sollten sie schon einplanen!

3. Bereitschaft, zu lernen

Gute Barista benötigen nicht ohne Grund mehrere Jahre, um sich ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Bezug auf das Zubereiten von Espresso anzueignen. Einen Espresso zubereiten bedeutet auch ständig neue Dinge auszuprobieren und seine Fähigkeiten zu erweitern. Natürlich können sie auch einfach Kaffeemehl in den Siebträger tun und irgendeinen Espresso brühen, allerdings benötigt man dafür dann eigentlich keine Siebträgermaschine.

 

Fazit

Im Endeffekt ist es also wichtig, dass sie dem Espresso und der Maschine mehr Bedeutung zuweisen, als es einfach nur als Wachmacher und Kaffeemaschine anzusehen. Wenn die oben beschriebenen Eigenschaften auf sie zutreffen, werden sie mit ihrer neuen Espressomaschine viel Spaß haben!!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

8 × = 8