Skip to main content

Review Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine

Espressomaschinen erfreuen sich großer Beliebtheit, wobei nicht jede Maschine dann auch alle Erwartungen erfüllen kann. Häufig müssen die Maschinen sehr oft gereinigt werden, was dann umständlich ist. Zudem kostet diese Reinigung meistens sehr viel Zeit, was dann natürlich nicht gerne gesehen wird. Genau hier wurde die Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine einmal genauer betrachtet, wobei die Handhabung immer ein wichtiger Aspekt ist.

Was zeichnet die Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine aus?

Hierbei handelt es sich um eine Espressomaschine mit Siebträger, was dann die Auswahl gutem Espressokaffee erweitert. Zusätzlich kann die Rommelsbacher EKS 1510 aber auch weiche Pads nutzen, wobei diese einen Durchmesser von 7 cm haben sollten. Der Vorteil, das nasse Kaffeepulver muss nicht aus dem Siebträger geklopft werden. Zusätzlich können ein oder zwei Tassen auf dem Gerät vorgewärmt werden, was dann auf dem oberen Teil geschieht.

Genauer gesagt, bei er Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine handelt es sich um eine Espressomaschine für den Haushalt. Alles, was eine Espressomaschine in einer Eisdiele kann, ist auch hier möglich. Seitlich ist eine Düse, um damit Milch zu schäumen oder einfach nur Tee aufzubrühen. Deshalb muss die Maschine auch mit einem Druck von 19 Bar arbeiten. Ohne diesen Druck gäbe es keinen Espresso mit dieser wunderbaren Crema.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine ist die wirklich sehr einfache Bedienung.

Rommelsbacher EKS 1510 auf Amazon kaufen

Bestseller Nr. 1
ROMMELSBACHER Espresso Maschine EKS 1510 - Siebträger, Filtereinsatz für 1 bzw. 2 Tassen, Vorbrühfunktion, 19 Bar Druck, Düse für Milchschaum/Heißwasser, 1,5 Liter Wassertank, Edelstahl
  • Einkreissystem mit Alu-Druckguss Thermoblock, 19 Bar Pumpendruck (ital. ULKA Qualitätspumpe), Vorbrühfunktion für volles Aroma
  • Tassenfüllmenge manuell einstellbar, entnehmbarer 1, 5 Liter Wassertank, abnehmbare Edelstahl Düse für Heißwasser und Dampf zum Schäumen
  • Abtropfschale zur leichten Reinigung abnehmbar, Energiesparfunktion, LED-Kontrolllampen
  • massiver 2-Loch Siebträger aus Alu-Druckguss, je 1 Edelstahl Filtereinsatz für 1 bzw. 2 Tassen
  • Inklusive: auswechselbarer Wasserfilter (Typ EKF 1, auch als Zubehör erhältlich), Kaffeelot mit Tamper

Welche Eigenschaften stechen besonders hervor?

Fokus auf das Wesentliche!

Fokus auf das Wesentliche!

Die Handhabung ist recht einfach, wobei sich diese schon fast von alleine erklärt. Die Düse macht wunderschönen Milchschaum, was dann zum Latte trinken direkt einlädt. Zusätzlich können weiche Pads genutzt werden, was dann das Entleeren des Siebträgers doch erheblich vereinfacht. Doch auch ohne diese weichen Pads lässt sich Espresso von ganz besonderer Qualität herstellen. Auch hier die die Crema so, wie viele Menschen das vom Italiener gewöhnt sind. Daher ist die Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine bis hierhin empfehlenswert, wobei das nur einige der besonderen Eigenschaften sind.

Im Praxistest

Wer sich die Anleitung genau durchgelesen hat, konnte die Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine sehr schnell und sicher bedienen. Das galt auch für die Düse, um damit den Milchschaum herstellen zu können. Das Befüllen des Tanks war ebenfalls sehr einfach, genauso wie das Einsetzen der Siebträger mit dem notwendigen Kaffeepulver.

Was dann als noch besonders gut empfunden wurde: Falls jemand Fragen hatte, gab der Kundenservice gerne und direkt Auskunft. Das ist nicht bei allen Herstellern der Fall, wodurch dieses Verhalten hier ruhig erwähnt werden kann.

Bedienung

Die Bedienung ist sehr einfach, wobei die Maschine fast alles alleine macht. Somit hatten wir mit der Bedienung von Anfang an keine Probleme. Hier hatte sich der Hersteller darüber Gedanken gemacht, wie man die Bedienung anwenderfreundlich gestalten kann. Es wird auf unnötige Features verzichtet. An, aus und der Wechsel zum Milch Aufschäumen ist auch alles was eine gute Espressomaschine benötigt.

Geschmack

Hier waren die Kunden ebenfalls sehr angenehm überrascht, denn ihr Espresso oder auch Latte, schmeckte wie beim Italiener. Somit konnte die Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine hier schon wirklich viele Punkte holen.

Für besten Geschmack sollten die Bohnen natürlich frisch gemahlen sein. Hierzu empfehlen wir unseren Espressomühlen Test.

Hier gibt es den teuersten Kaffee der Welt.

Milch aufschäumen

Temperatur und Druck waren soweit völlig in Ordnung um eine schöne Milchcreme zu erzeugen. Ein zusätzlicher Milchaufschäumer ist definitiv nicht nötig.

Reinigung

Ab und an die EKS 1510 entkalken

Ab und an die EKS 1510 entkalken

Die Reinigung geht zwar einfach, muss aber in kurzen Abständen erfolgen.  Gerade der Siebträger sollte nach jeder Verwendung entleert oder noch besser kurz ausgespült werden.

In regelmäßigen Abständen muss die Maschine entkalkt werden. Das hängt natürlich vom Wasser ab, wodurch diese Entkalkung auch einmal längere Zeit nicht gemacht werden muss. Doch für einen guten Geschmack ist das genauso wichtig, wie für die Haltbarkeit der Maschine.

Was fehlt oder könnte besser sein?

Eigentlich fehlt dieser Maschine nichts, was dann auch alle Kunden bestätigt haben. Leider ist das häufige Entkalken immer wieder ein Thema, doch hierfür gibt es leider keine Lösung. Denn das Leitungswasser enthält nun einmal Kalk, wobei es Gebiete mit weniger Kalk im Wasser gibt. Die Reinigung ist zwar nervig, doch kann einfach durchgeführt werden. Somit konnte die Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine überzeugen, vor allem was die einfache Handhabung und den Geschmack der Getränke betrifft.

Gerade der Tassenwärmer wurde hier immer wieder hervorgehoben, was dann auch viele Kunden zum Kauf bewegt hat. Ebenso wurde der Hersteller immer wieder gelobt, da hier niemand mit einer Frage oder einem Problem alleingelassen wurde. Das war auf jeden Fall vorbildlich. Daher gab es von den Kunden auch gerne eine Kaufempfehlung.

Kein Zweikreissystem

Die Rommelsbacher EKS 1510 ist eine Einkreismaschine. Dies bedeutet nach dem Milchaufschäumen muss das Gerät erst einmal kurz abkühlen. Wer morgens nur für sich und seine bessere Hälfte einen Espresso zubereitet wird damit kein Problem haben. Sobald man aber mehrere Gäste bewirtet kommt es zu Wartezeiten.

Ein sehr guter Preis

Das wurde ebenfalls von den Kunden immer wieder hervorgehoben, was dann in diesem Fall auch stimmt. Natürlich haben sich die Kunden vorher genauso genau informiert und einen Preisvergleich gemacht. Gerade die Ausstattung und die einfache Handhabung wurden hier immer wieder besonders hervorgehoben. Selbst Ersatzteile gibt es, was dann wiederum ein weiterer wichtiger Punkt war.

Schon morgen schnell mal einen Espresso genießen ist hier garantiert jederzeit möglich.

Bilder aus dem Rommelsbacher EKS 1510 Test

 

Fazit

Wer eine günstige Espressomaschine kaufen möchte, der sollte sich für die Rommelsbacher EKS 1510 Espressomaschine entscheiden. Natürlich könnte immer irgendetwas besser sein, aber in dieser Preisklasse gibt es wenige Maschinen, die besser sind. Die Maschine bietet alles, was sonst nur beim Italiener in der Qualität zu erhalten ist.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *