Skip to main content

1. Espressomaschine für Einsteiger: Schnell zur passenden Maschine!

Fast jeder, der oft und gerne Kaffee trinkt und vielleicht schon hin und wieder einen gut zubereiteten Espresso genießen durfte, hat schon mit dem Gedanken gespielt sich eine Siebträgermaschine für den privaten Gebrauch zuzulegen. Allerdings ist es von dem Gedanken bis hin zur Umsetzung ein langer Weg. Die meisten möchten sich schon vor dem Kauf so gut wie möglich informieren doch alleine da liegt das erste Problem. Besonders für Einsteiger im Bereich Espressomaschinen ist die schiere Informationsflut kaum zu durchblicken und überall bekommt man andere Ratschläge für das gleiche Problem. Aus diesem Grund möchten wir vor allem den Einsteigern unter den Kaffeeliebhabern unter die Arme greifen und Ihnen zeigen, worauf sie zu achten haben, wenn Sie sich eine Espressomaschine zulegen möchten.

Welche Espressomaschine kommt infrage?

Einsteiger EspressomaschineBesonders für Einsteiger empfiehlt es sich erst einmal klein anzufangen und die wichtigsten Grundlagen zu lernen. Mit der, über die Zeit gesammelten Erfahrung kommt dann der nächste Schritt zur höherklassigen Espressomaschine. Einen guten Espresso kann man auch mit den günstigeren Modellen beziehen. Der Erfolg hängt größtenteils von der Erfahrung ab. Man sollte sich vorher im klaren darüber sein, dass man sich viel mit dem Thema auseinander setzen-und viel lernen muss, um einen guten Espresso zubereiten zu können. Erst dann gilt es, die individuell passende Maschine auszuwählen.

Um die Frage zu beantworten welche Espressomaschine für sie infrage kommt, sollten Sie sich Ihrer Bedürfnisse bewusst sein. Dazu sollten Sie sich folgende Fragen stellen: Wie viele Tassen werden pro Tag benötigt? Wird fast ausschließlich Espresso oder Milchmischgetränke wie Cappuccino etc. getrunken? Wie viel Platz steht zur Verfügung? Welches Budget steht zur Verfügung? Bin ich bereit mich mit dem Thema auseinander zu setzen?

Espressomaschine für EinsteigerNormalerweise übersteigt der Verbrauch eines „normalen“ Kaffeetrinkers nicht die 3-6 Tassen pro Tag und mit dieser Anzahl sollte wohl jede Espressomaschine gut zurecht kommen. Wer jedoch einen hohen Verbrauch einplant sollte auch mit einem höheren Verschleiß rechnen. Hier könnte es sich empfehlen sich vorab für eine Siebträgermaschine mit hochwertigen Materialien zu entscheiden um dem Verschleiß etwas vorzubeugen.

Sollten überwiegend Milchschaumgetränke getrunken werden, macht es durchaus Sinn sich für einen sogenannten Zweikreiser zu entscheiden (für einen Einsteiger meist nicht im Budget). Da dieser mit zwei unterschiedlich temperierten Wasserkreisläufen arbeitet, können somit mehrere Tassen beispielsweise Latte Macchiato gewonnen werden, ohne beim Milchaufschäumen den Kessel mehrmals aufheizen und abkühlen zu müssen.

Unsere Empfehlung für Einsteiger-Modelle

Sobald die grundlegenden Überlegungen und die Rahmen gesetzt sind, geht es darum eine Maschine zu finden. Und das ist leichter gesagt als getan. Sobald man anfängt nach Einsteiger Espressomaschinen zu suchen wird man aus der schieren Flut der Angebote nur so erschlagen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen für den Kauf eine kleine Hilfestellung geben und brechen die ganzen Angebote auf vier Maschinen herunter, von denen wir mit gutem Gewissen behaupten können, dass sie besonders für Einsteiger zu empfehlen sind.

Die ECP31.21 als Einsteiger-Modell?

Den Anfang macht die ECP31.21 von Delonghi. Sie ist eine klassische Einsteiger-Siebträgermaschine im sehr niedrigen Preissegment. Wir haben sie selbst getestet und sind vom Ergebnis sehr positiv überrascht worden. Obwohl sie gerade einmal 100€ kostet, überzeugt die ECP31.21 mit erstaunlich guten Resultaten. Natürlich gibt es kleine Mängel wie zum Beispiel die niedrige Qualität der Materialien. Doch für so wenig Geld gibt es hier keinen Grund zu meckern. Diese Maschine zeichnet sich durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis aus und ist für Einsteiger mit einem geringen Budget eine super Lösung. Hier geht zum ausführlichen Testbericht.

 

De’Longhi ECP31.21 Espressomaschine im Test

104,99 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen

Delonghi EC 685. M Dedica Espressomaschine für den perfekten Einstieg

Die nächste Einsteiger-Siebträgermaschine kommt ebenfalls von Delonghi und ist wohl eine der bekanntesten Modelle. Auch sie ist für Einsteiger im Bereich Espresso und Siebträgermaschinen optimal geeignet und für wenig Geld zu haben. Sie kostet ein paar Euro mehr als die ECP31.21, hat aber auch in der Qualität die Nase leicht vorn. Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch hier super und schneidet daher auch bei den Kundenrezensionen sehr gut ab. Auch diese Maschine ist ihr Geld wert und sollte besonders als Einstiegs-Modell immer in die engere Auswahl genommen werden. Auch hier haben wir für Sie einen ausführlicheren Bericht geschrieben.

 

Amazon Bestseller DeLonghi EC 685.M Espressomaschine im Test

163,85 € 249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen

Gastroback Design Espresso Pro – Top Verarbeitung für wenig Geld

Die Design Espresso Pro Siebträgermaschine ist eines der neuesten Modelle auf dem Markt der Espressomaschinen. Auch sie ist für den Einstieg hervorragend geeignet. Das schöne Design mit den hochwertigen Materialien erinnert schon fast an eine Profi-Siebträgermaschine. Zwar kann die Qualität nicht ganz mit einer Profi-Maschine mithalten, sollte jedoch für den Start genau das richtige sein. Im Vergleich zu anderen Maschinen aus dieser Preisklasse schneidet die Design Espresso Pro trotzdem sehr gut ab. Wenn Sie für den Start eine kleine und einsteigerfreundliche Maschine suchen, dann sind Sie mit der EC 685 oder der Design Espresso Pro auf jeden Fall gut beraten!

Gastroback Design Espresso Pro Espressomaschine (42709) im Test

198,98 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen

Gastroback Advanced Pro GS – für den Einstieg im höhere Preissegment

Auch wenn man unter Einsteiger Espressomaschine vermutlich nicht direkt an eine 600€ Maschine denkt, möchten wir die Gastroback Advanced Pro an dieser Stelle trotzdem mit in unsere Empfehlungen aufnehmen. Dies könnte auf lange Sicht sogar einen deutlichen Vorteil mit sich bringen: Zum einen ist die Zubereitung auch für Einsteiger leichter, da die Qualität der Siebträgermaschine deutlich über dem Niveau der “typischen” Einsteigermodelle liegt. Zum anderen wird die Maschine bei normaler Behandlung deutlich langlebiger sein, da die Materialien viel hochwertiger und robuster sind. Für Einsteiger, dessen Geldbeutel einen Siebträger in dieser Preisklasse erlaubt, können wir die Gastroback sehr empfehlen! Neben der super Qualität und dem sehr umfangreichen Funktionsumfang hat die Espressomaschine noch einen weiteren Vorteil Vorteil für Einsteiger: die eingebaute Mühle sieht nicht nur super aus sondern spart auch das Geld für die Anschaffung einer externen Mühle. Hier geht`s zur detaillierten Produktbeschreibung.

All-in-One Lösung Gastroback 42612 S Design Espresso Advanced Pro GS

749,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen

 

Mit welchem Budget ist zu rechnen?

Einsteiger Siebträger Bei einer Espressomaschine für Einsteiger sollte man ein Budget von 200-500 Euro einplanen. Dabei ist die Siebträgermaschine natürlich der größte Kostenträger doch auch das notwendige Zubehör sollte man frühzeitig mit einplanen. Wie schon erwähnt reicht eine Espressomaschine im niedrigeren Preissegment für den Einstieg in der Regel vollkommen aus. Maschinen wie die DeLonghi 685. M Dedica oder die ECP31.21 liefern trotz der geringen Anschaffungskosten erstaunlich gute Espressoergebnisse.

Ein weiter wichtiger Baustein und Erfolgsfaktor Nummer zwei für einen gelungenen Einstieg, ist der richtige Mahlgrad beziehungsweise eine vernünftige Espressomühle. Da vorgemahlenes Espressopulver nie den richtigen Mahlgrad aufweist sind eine gute Mühle und frische (ganze) Espressobohnen für den perfekten Espressogenuss unverzichtbar.

Fazit

Kaffee aus Krups MaschineAls Fazit lässt sich sagen, dass es gerade bei Einsteigern mehr darum geht Erfahrungen zu sammeln, als direkt mit einer Luxus-Espressomaschine einzusteigen. Auch Espressomaschinen im niedrigeren Preissegment liefern tolle Ergebnisse bei entsprechender Benutzung. Vorab sollte man sich seiner Bedürfnisse bewusst werden bevor man sich Gedanken zum Kauf einer Espressomaschine macht. Eine solide Espressomühle ist fast genauso wichtig wie die Siebträgermaschine selber und sollte auch vorab im Budget mit eingeplant sein. Ansonsten sollte man Spaß daran finden nie richtig auszulernen und seine Barista-Skills stetig zu verbessern. 😉



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *